Selbstliebe...

Ein*e Jede*r hat individuelle Vorstellungen von einer gut funktionierenden (Traum-)Partnerschaft. Viele Menschen vergleichen sich oder möchten eine Partnerschaft wie X und Y in den Promi-Klatschblättern oder Social-Media Profilen. Die Erwartungen sind teilweise zu hoch, zu niedrig, unrealistisch oder undurchdacht. Wie genau dürfen wir uns denn nun eine perfekte Partnerschaft vorstellen? Darauf gibt es keine universelle Antwort, da wir alle einzigartig sind und unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche haben.

Bedürfnisse und Wünsche.. ja klar, kennen wir doch alle und wir wissen angeblich auch alle was wir wollen, doch trotzdem klappt es nicht?!

Es ist enorm wichtig sich selbst genau kennen und lieben zu lernen! Vielleicht denkst du dir jetzt „Warum das?“ oder „ich liebe und kenne mich doch eh!“ oder „wie soll ich mich selbst lieben? Das soll wer anderer machen“ …

Mit Selbstliebe ist nicht gemeint eingebildet, narzisstisch, selbstverliebt oder egozentrisch zu sein, sondern sich selbst zu respektieren, zu schätzen, zu achten und zu akzeptieren. Sich selbst genau kennenzulernen und sowohl Ecken und Kanten, als auch Stärken und Schwächen zu akzeptieren und anzunehmen. Somit wirst du auch besser wissen welcher Mensch zu dir passt und welche Partnerschaft dir gut tut. Wenn du dich selbst nicht liebst und akzeptierst, kannst du auch nicht glücklich lieben und geliebt werden, ebenso nicht akzeptiert und geschätzt werden.

Und falls du dir nun denkst „Ja schön, danke für die geistreichen Worte, aber wie lerne ich denn mich selbst zu lieben?“: Bleib dran! Weiteres dazu wird es in den Blog-Beiträgen geben.


0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.