Meditation .. Meditieren? Medi-WAS?

Ist das nicht nur stilles, eigenartiges Sitzen, „OM“ sagen und esoterischer Schnickschnack?
Und nein, das Meditieren ist auch kein Zaubertrick, mit der du eine plötzliche Erleuchtung hast oder übermenschliche Kräfte entwickelst.

Wir haben alle in unserem alltäglichen Leben viel zutun, beziehungsweise sind konfrontiert mit vielem, das unsere Aufmerksamkeit an sich lenkt. Dann kommen noch individuelle Probleme, mit denen wir zu kämpfen haben, dazu. Schon hüpft ein Gedanke zum anderen und weiter…Typische negative Nebeneffekte sind Stress, Sorgen und (Selbst-) Zweifel.

Das Meditieren ist eine Technik, um die Aufmerksamkeit bewusst zu kontrollieren und gezielt einzusetzen. Es geht darum, die Gedanken zur Ruhe zu bringen, einen bestimmten Bewusstseinszustand zu erreichen, innere Ruhe zu finden und den Stress, der sich aufgebaut hat, abzubauen.
Meditation hilft beim „bewusst werden“ und somit beim bewusst Leben.

Jede*r muss das Meditieren für sich selbst ausprobieren und die individuell passende Technik finden. Jedoch profitierst du von mehr Klarheit, Energie und Lebenskraft, wenn du täglich etwas Zeit für eine Meditationseinheit nutzt.
Das Meditieren ist/kann ein Werkzeug für mehr Kreativität, Positivität, Lebensfreude, besseren Umgang mit sich selbst und sozialen Beziehungen, innere Ruhe und innerer Frieden sein. Zahlreiche Studien belegen, dass regelmäßiges meditieren ausgeglichener, positiver, stabiler und gesünder macht.

Jetzt fragst du dich bestimmt „wie mache ich das?“, „Welche Techniken gibt es?“, „Welche Technik passt zu mir?“, „Wie finde ich Zeit für eine Meditation?“.
Dann freut euch auf die weiteren interessanten Beiträge.

RANA G.


0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.